Erkennen – Coachen – Überzeugen

  • Bild

Schulung PSAgA (Seilarbeit)

Für das Bauhauptgewerbe und Baunebengewerbe


PSAgA ist eine risikoreiche Arbeitsweise, wenn sie nicht beherrscht wird.

Der Kollektivschutz hat absolute Priorität (Gerüst, Auffangnetz, etc.).

Das Arbeiten am Seil ist ein Dauer-Schulungsprozess.
Wer diesen Prozess nicht beherrscht sollte keine PSAgA Arbeiten ausführen.

Sind Sie trotzdem an dieser Arbeitsweise interessiert, dann helfen wir Ihnen natürlich gerne in die Seile.

Wir gehen einen Schritt weiter und bilden die Kursteilnehmenden wenn immer möglich branchengerecht aus (Bau, Fensterbau, Hochregalbediener, Baunebengewerbe, u.a.).

Die Kurse sind parifondsberechtigt.

Wir zeigen Ihnen gerne Techniken von verschiedenen Anbietern an, z.B. MBT Life Gard, Spanset Galgen, Spanset Betonklötze.

Konventionelle, unzertifizierte Betonklötze (z.B. Eigenbeton) sind für Arbeiten am Seil nicht erlaubt (Produktesicherheitsgesetz).

Informationen

Kursinhalt

Die PSAgA Kurse werden branchengerecht durchgeführt. 

Zum Beispiel:

  • Das Hochpaupersonal schalt Decken
  • Fensterbauer retten sich aus dem Fenster
  • Die Industrie arbeitet am Hochregal

Das Personal ist nachweislich geschult.

Der Kurs ist parifondsberechtigt.

  • Mägert G&C Bautechnik AG

  • SpanSet AG

  • Thomi + Co. AG

  • Bild

Schulungsanfrage

  • *

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus.


Weitere Informationen zum Kurs
  • Lernziel

    Die Teilnehmer lernen mit einfachen Beispielen und anhand von konkreten, realen Bausituationen Gefahrenpotentiale zu erkennen und so Instrumente zur Sicherstellung der Arbeitssicherheit im Alltag anzuwenden.

  • Teilnehmer

    Die Schulung kann bereits ab 1 Teilnehmer gebucht werden. Ab 8 Teilnehmern wird eine Schulung durchgeführt. Dank der grosszügigen Schulungsinfrastruktur und der Unterteilung in separate Schulungshallen können wir auch grössere Gruppen innerhalb eines Tages schulen.

  • Verpflegung

    Direkt in den Schulungsräumlichkeiten befindet sich eine Küche mit Caféteria. Die Schulungsteilnehmer werden direkt vor Ort verpflegt. Die Kosten für Verpflegung sind in den Kurskosten enthalten.

  • Schulungsort

    Die Schulungsräumlichkeiten befinden sich im ehemaligen Ziegelei-gebäude, Ziegeleihof 20, in 6280 Hochdorf (in Google Map anzeigen). Es stehen Parkplätze für die Teilnehmer zur Verfügung.

  • Kosten

    Die Schulung ist parifondsberechtigt. Dadurch werden die Kosten durch den Verband zurückerstattet.

  • Hinweis

    Auf Wunsch ist es auch möglich, die Schulung zum Thema Arbeitssicherheit mit der Prüfung von Arbeitsmaterial zu verbinden - Hebemittelkontrolle - PSA Prüfung (Arbeiten am Seil) - Leiternkontrolle

  • Ausbildner

    Unsere Ausbildner sind ausgebildete und praxiserfahrene Experten. Sie kennen die Bausituationen aus eigener Erfahrung und sind damit der richtige Ansprechpartner für alle Teilnehmer aus dem Bauhaupt- und Baunebengewerbe.

  • Weitere Informationen

    Ihr zusätzlichen Synergien im ZEDER Netzwerk.

  • Der ZEDER Effekt
Einzigartig in der Schweiz

  • über 2‘000 m2 Schulungsfläche
  • über 10 Meter hohe Schulungshallen mit realen Bausituationen aus der Praxis
  • Dauernde Schulungseinrichtung, kein Aufbau nötig
  • Schulungsinhalte auf Ihre Bedürfnisse modular anpassbar
  • Bauhauptgewerbe
  • Baunebengewerbe
  • Personalverleiher (temporäre Mitarbeiter)
  • Subunternehmer (Akkord)
  • Keine fixen Kursdaten, kurzfristige Schulungen möglich
  • Schulungsinfrastruktur in historischen Industrie-räumlichkeiten
  • Schulung auch für grössere Anzahl Teilnehmer am selben Tag möglich

Methode